Patientenbund in der Video-Session

Wer kümmert sich um die Rechte der Patienten?

Wie schon angekündigt haben wir in einem Video die Absichten und Einstellungen des Patientenbundes zusammengefasst. Mit der Gründung im Jahre 2004 hat Werner Pilniok einen großen Fussabdruck hinterlassen. Diesem gerecht zu werden, ist das Hauptanliegen von Ilona Nittritz, der die Aufgabe, den Patientenbund fortzuführen, von Werner Pilniok im September 2018 übergeben wurde.

Übergabe Patientenbund
Werner Pilniok überträgt sein Lebenswerk an Ilona Nittritz.

In dem gut halbstündigen Video werden die Kernthemen des Patientenbundes dargestellt. Ebenfalls werden die neuen Ideen präsentiert, die wesentliche Arbeitsschwerpunkte der nächsten Zeit sein werden. Das Video kann kommentiert und natürlich auch mit einem “Daumen hoch” bewertet werden.

Über den “Teilen”-Button kann das Video leicht verbreitet werden, aber auch über die social media Funktionen in diesem Artikel lässt es sich leicht an Freunde und Bekannte weiterreichen. Bitte nutzt diese Funktionen zahlreich und unterstützt damit den Patientenbund!

3 Kommentare zu „Wer kümmert sich um die Rechte der Patienten?“

  1. joergwortmann

    Bitte gebt uns Euer feedback! Wie gefällt Euch das Video, welche Ergänzungen oder Themen würdet Ihr Euch wünschen für weitere Video-Beiträge? Bitte unterstützt uns durch einen “Daumen hoch” bei YouTube und vielleicht gerne einen Eintrag in das Kommentarfeld dort. Danke für Eure Mithilfe!

  2. Susann Schlegel

    Hallo,
    Ich finde es wunderbar das durch unseren Opa viele Menschen unterstützt wurden und auch geholfen werden konnte. Darum ist es noch schöner, das der Patientenbund weiter geführt wird und so fortbesteht. Er war ein toller Mensch und fehlt uns unwahrscheinlich.
    Danke….
    Susann Schlegel (Enkelin Werner Pilniok)

    1. Liebe Susann,
      ganz herzlichen Dank für Deine lieben Worte! Genau das ist unser Antrieb, die Arbeit von Werner fortzuführen.
      Alles Gute Dir und Deiner Familie!
      Jörg Wortmann

Schreibe einen Kommentar zu Susann Schlegel Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.